Israelfreunde Rhein-Main

 

 

Shalom und Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Israelfreunde Rhein-Main.

Wir freuen uns darüber, dass Sie sich für unsere Webseite und das Thema Israel interessieren! 

 

 

Wer wir sind:

 Wir sind eine Gruppe von Christen aus verschiedenen Kirchen und Gemeinden im Rhein-Main-Gebiet, die das Land Israel und seine Menschen mögen und unterstützen wollen. 

Wir glauben an die Bibel als richtungsweisendes Wort Gottes und sind entschlossen, Position zu beziehen und uns an die Seite Israels zu stellen. 

Wir haben in den letzten Jahren in vielfältigen Begegnungen mit Land und Leuten Wissen und Erfahrungen gesammelt, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten. 

Unser Engagement ist ausschließlich ehrenamtlich. 

 nach oben 

 

Unser Anliegen:

Unser Anliegen lässt sich mit drei Schlagworten umschreiben:

  • Information
  • Vernetzung
  • Unterstützung  

Information

Wir wollen durch vielfältige Information Hilfestellung geben, zu einer fundierteren und ausgewogenen Meinungsbildung zum Thema Israel zu kommen. 

Dazu nutzen wir sowohl unterschiedliche moderne Informationsquellen als auch, zusätzlich zum bekannteren Neuen Testament, das Alte Testament, das wieder neu als Richtungsweisung mit erstaunlicher Aktualität zu entdecken ist. 

Wir machen hierzu verschiedene Angebote und freuen uns, wenn Sie daraus einen Nutzen ziehen können. 

 Vernetzung

Wir möchten einzelne Personen und Initiativen im Rhein-Main Gebiet, die ein ähnliches Anliegen wie wir haben, miteinander in Kontakt bringen und eine Plattform des Austausches und der Ermutigung bieten. 

Darüber hinaus wollen wir auch zu örtlichen jüdischen Institutionen Kontakte aufbauen und pflegen. 

 Unterstützung

Wir möchten das Engagement Einzelner im Rhein-Main-Gebiet bündeln, um vorhandene Ressourcen für gemeinsame Ziele zu nutzen.

Unser Ziel ist es, gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, die ohne gegenseitige Hilfe vielleicht nicht möglich wären. 

nach oben

 

Unsere Überzeugung:

Wir sehen uns als Christen in einer besonderen Verpflichtung und Verantwortung, Israel durch vielfältige Unterstützung zu segnen und auch jüdischen Menschen hier in Deutschland mit der Liebe Gottes zu begegnen und ihnen unsere Solidarität zu zeigen. 

Wir sind davon überzeugt, dass durch wahrheitsgemäße und ausgewogene Information Vorurteile abgebaut – und Verständnis zwischen Christen und Juden entwickelt werden können. 

Die Liebe zu Israel und dem jüdischen Volk schließt für uns ein, auch Arabern in Respekt und Achtung zu begegnen und für Vergebung und Versöhnung zu werben. 

Wir distanzieren uns ausdrücklich von jeder alten und neuen Form des Antisemitismus und Antizionismus (anti-israelische Haltung), auch in ihren frommen Gewändern der Ersatztheologie und Enterbungslehre.  

Die christliche Kirche ist keinesfalls an die Stelle Israels getreten. Im Gegenteil: die christliche Gemeinde lebt aus den Wurzeln Israels und hat erst durch den Juden Jesus Anteil an den Verheißungen und Bürgerrechten Israels bekommen. 

Die Bibel ist bis auf einzelne Ausnahmen von Juden geschrieben und geprägt. Von daher bedauern wir sehr, dass in der christlichen Kirchengeschichte so „erfolgreich“ daran gearbeitet wurde, alles Jüdische zu negieren. 

Israel ist in besonderer Weise von Gott erwählt und hat eine besondere Rolle im Heilsplan Gottes für diese Welt. Er hat Israel zu keiner Zeit verworfen. 

Gott hat den Nachkommen Jakobs den Namen Israel gegeben. Israel ist gemäß der Aussage des Propheten Jesaja ein ewiger Name, der entsprechend auch für das heutige jüdische Volk gilt. 

Gott hat mit Abraham und den folgenden Generationen seines Sohnes Isaak und seines Enkels Jakob - dem jüdischen Volk-  einen ewig gültigen und bedingungslosen Bund geschlossen. 

In Kombination mit der Wiedervereinigung von Volk und Land im Mai 1948 gelten die Verheißungen Gottes auch für das moderne jüdische Volk und den Staat Israel

 Alle genannten Anliegen  wollen wir als Israelfreunde Rhein-Main durch verschiedene Angebote aktiv fördern.

nach oben  

Israelfreunde Rhein-Main